Kornblumen–Zucker

Kornblumen – Schönheiten am Feldrand, Zeichen für Treue und Nationalblume Estlands. Mittlerweile sind sie leider eher eine Seltenheit geworden. Mehr über die Kornblume kannst du im Herbarium lesen.

Rezept Kornblumen–Zucker

Zutaten

 

Zubereitung

Für die Zubereitung vo Kornblumen-Zucker benötigst du die blauen Blütenblätter. Du zupfst diese als erstes vom Blütenkorb ab. Die Blütenblätter gibst du zusammen mit dem Zucker in ein hohes Gefäß und mixt das Ganze mit dem Pürierstab oder einem anderen Mixer (Mörser) zu einer Paste (ähnlich wie beim Zitronen-Zucker). Diese ist intensiv blau und duftet blumig frisch. (Du kannst nach und nach mit einem Löffel Zucker hinzufügen, bis die gewünschte Färbung entstanden ist.)

Rezept für Kornblumenzucker
Nun verteilst du die Zucker–Blütenmischung flach auf einem mit Backpapier belegten Backblech und stellst dieses an einen nicht zu kühlen Ort. Ab und zu solltest du den Kornblumen–Zucker wenden, sodass er gleichmäßig trocknet. Nach ca. 2 Tagen nimmst du die getrocknete Mischung und gibst sie durch ein feines Sieb oder mixt den Zucker noch einmal mit dem Mixer durch, sodass größere Klumpen entfernt werden und du einen feinen blauen Zucker erhälst. Bewahre den Kornblumen–Zucker verschlossen und dunkel auf, da er sonst nach einiger Zeit verblasst.

Mit dem Kornblumen-Zucker kannst du zum Beispiel Kuchen und Desserts bestreuen, ihn zum Backen verwenden oder die Ränder deiner (Cocktail-) Gläser verzieren. Dazu tauchst du den Glasrand zunächst in Zitronensaft und dann in den Kornblumen–Zucker. Schmeckt herrlich blumig und der Sommer lässt grüßen!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Mit bester Empfehlung aus der Herbal Hunter Wildkräuterküche.

Herbal Hunter Wildkräuterküche – Alle Rezepte anzeigen