Waldkonfekt aus Fichtenspitzen

Ich ess´ Bäume

Bäume sind seit langer Zeit Begleiter des Menschen. Nicht nur als Brenn- und Baumaterial finden sie Verwendung. Knospen, junge Triebe und Blätter dienen als Nahrungsquelle und bringen heilende Eigenschaften mit sich. Heute verrate ich dir, wie du ein ganz besonderes Waldkonfekt aus Fichtenspitzen zubereitest.

Der Maiwuchs

Herbal Hunter. Waldkonfekt aus Fichtenspitzen. saisonale Wildkräuterküche

Fichte und Tanne bilden im Mai ihre jungen Triebe aus, die auch als Maiwipfel oder Maiwuchs bekannt sind. Die jungen hellgrünen Triebe sind beliebt. Mit ihren schleimlösenden und antibakteriellen Eigenschaften sind Fichtentriebe heilkundlich vielfältig einsetzbar. Vielleicht kennst du Fichtenhonig gegen Husten oder Fichtenspiritus bei Gelenkschmerzen und Muskelverspannungen. Doch die zarten Maiwipfel von Fichte und Tanne sind auch essbar. Die jungen Maitriebe der Fichte schmecken zitronig, leicht bitter-harzig und sind ein erfrischendes Geschmackserlebnis. Probiere es aus. Fichtentriebe enthalten ätherische Öle u.a. Limonen, das für den zitronigen Geschmack verantwortlich ist, Falvonoide, Vitamin C und Gerbstoffe.

„Die Fichte sticht, die Tanne nicht.“

Die gewöhnliche Fichte Picea abies gehört zur Familie der Kieferngewächse. Picea abies ist ein schnellwachsender, immergrüner Nadelbaum mit einer Wuchshöhe von 40 bis zu 60 m und erreicht ein Alter bis zu 600 Jahren. Im Mai bilden sich die hellgrünen Triebe mit ihren weichen Nadeln. Solange die Triebsspitzen hellgrün leuchten und die Nadeln weich sind, können sie geerntet werden. Im Querschnitt sind Fichtennadeln rautenförmig und stechen. Die Tanne hingegen hat weiche Nadeln.

Herbal Hunter. Waldkonfekt aus Fichtenspitzen. Fichte-Tanne. Kräuterwanderungen in Potsdam
links: junge Tannentriebe, rechts: junge Fichtentriebe

Bitte beachte, dass die jungen Triebe von Fichte und Tanne in feier Natur nur in Absprache mit einem Förster gesammelt werden dürfen! Vielleicht kennst du jemanden, der Fichten auf seinem Grundstück hat und kannst dort einige Maiwipfel ernten. Wie beim Sammeln von Wildkräutern gilt, weniger ist mehr. Sammle nur soviel du wirklich brauchst und nie alle Triebe von einem Zweig! Achte auch genau darauf, die Triebe nicht mit denen der giftigen Eibe zu verwechseln!

Rezept für Waldkonfekt aus Fichtenspitzen

Zutaten:

 

Zubereitung:

Herbal Hunter. Waldkonfekt aus Fichtenspitzen. saisonale Wildkräuterrezepte

Erhitze die Kuvertüre im Wasserbad und tauche die Spitzen der Fichtentriebe in die flüssige Schokolade.

Herbal Hunter. Waldkonfekt aus Fichtenspitzen. saisonale Wildkräuterrezepte

Lege die in Schokolade getauchten Fichtenspitzen vorsichtig nebeneinander auf Backpapier und lass die Schokolade fest werden. Zum Waldkonfekt aus Fichtenspitzen passt hervorragend frisches Obst oder Eis.

Guten Appetit wünscht Herbal Hunter

Bücher mit weiteren köstlichen Baumrezepten findest du in meinen Literaturempfehlungen.

Herbal Hunter Wildkräuterküche – Alle Rezepte anzeigen